OFFEN FÜR LEBEN UND TOD.

HeiligeTransite_1

Eine Geschichte über die Transparenz des Lebens.

Eine neue Art, über das Sterben nachzudenken.

Meine Urgroßmutter mütterlicherseits war meine Lehrerin des Lebens. Sie war unser Fels in der Brandung, ein Zufluchtsort der Fürsorge. Sie war 83, als sie starb, und hatte keine Anzeichen von Leiden oder Krankheit gehabt. Sie war einfach bereit zu gehen. Sie hatte ihre Lebensaufgabe erfüllt. Also wurde ihr Körper sichtbar schwächer und war innerhalb von zwei Wochen bereit, sie gehen zu lassen.

Ich war 17. Ich war 10 Minuten bevor sie starb bei ihr. Sie schüttelte sich selbst in eine Trance und ich lauschte ihrem Murmeln: „Mama, ja, ich werde meine Sachen packen und nach Hause kommen.“ Ich spürte ihre Mutter in der anderen Welt auf sie warten. Ich verlies den Raum und begann mit meinen Hausaufgaben für den nächsten Tag, während die Familie bei ihr blieb.

Kurz danach öffnete meine Mutter die Türe: „Oma ist tot.“

Als ich langsam die Treppen hinaufging, wurde mir bewusst, dass sie gegangen war. Ich würde sie nicht mehr sehen. Ich erstarrte, als ich realisierte, dass sie wirklich tot war. In diesem Moment umarmte mich eine Welle aus Licht und hielt mich mütterlich. Sie stand hinter mir, voll strahlendem Licht. Sie tröstete mich: „Ich bin nicht tot; ich bin lebendig.“ Tatsächlich pulsierte sie mit dem Leben.

Jahrelang kam sie in meinen Träumen zu mir, lehrte mich Dinge und gab mir Ratschläge, wenn ich verzweifelt war. Meine Schwester war neun Jahre alt, als Oma starb, aber sie weinte nie, nicht einmal bei der Beerdigung oder als ihr Körper der Erde zurückgegeben wurde, für immer unerreichbar für uns. Ich habe meine Schwester nie danach gefragt, ich dachte, sie war zu jung, um es zu realisieren. An einem Abend, als meine Schwester 16 war, waren wir alleine zu Hause. Schon im Bett, kurz bevor wir einschliefen, fragte ich sie: „Warum hast du nie geweint, als Oma starb?“

Weil sie in all den Jahren danach bei mir war. Sie spielte jeden Tag mit mir. Sie hat mich nie verlassen.“ Glaube mir, ich verneigte mich vor meiner kleinen Schwester für ihre junge Weisheit und ihre Verbindung zur Transparenz des Lebens.

Ein neuer Weg, über das Geboren werden nachzudenken.

17 Jahre später war ich im Ashram in Indien, inmitten von tausend Menschen, und meine Oma kam zu mir. „Ich werde wieder geboren werden“, wollte sie mich wissen lassen.

„Bitte nicht von mir, Oma“, sagte ich.
„Nein, nein, ich werde von … (einer Freundin von mir) geboren.”

Meine Freundin hatte einen Termin zur Sterilisation und wurde drei Tage vorher schwanger. Ich habe erst nach meiner Rückkehr aus Indien davon erfahren. Aber ich habe ihr nicht erzählt, was ich wusste und genoss, wie ihr Bauch mit dieser wunderschönen Seele im Inneren wuchs, die immer mit mir flirtete. Meine Freundin bat mich, Patin zu werden, weil das Baby es sich wünschte. Jetzt war der Zeitpunkt, die Karten auf den Tisch zu legen.

Später lud sie mich zur Geburt ein. Ich hatte einen engen Terminkalender und in dem Zeitraum, wo die Geburt sein sollte, nur 3 Tage frei. Meine Freundin rief mich an und erzählte mir, dass das Mädchen ihr den Tag der Geburt gesagt hatte. Wir vertrauten der Botschaft des Babys aus dem Himmel.

Und so war ich an dem Tag dort, als sie wiedergeboren wurde. Ich war Zeugin, wie ihr Licht in diesen Babykörper eintrat, und sie bewusst auf die Erde zurückkam, mit einem Plan für ihre Seele. Sie wartete nur darauf, herauszukommen und ihre Arme zu öffnen, um uns und das Leben wieder zu umarmen. Sie hatte sichergestellt, dass ich da war, um sie zu treffen, wo sie mich verlassen hatte.

Meine Urgroßmutter wurde meine Lehrerin von Leben und Tod. Sie lehrte mich nicht durch Theorie; sie lehrte mich durch Sterben und Wiedergeboren werden.

Ich habe gelernt, dass du nicht dein ganzes Leben meditieren musst, um den Tod zu treffen oder zu durchschreiten. Die Natur weiß. Du musst einfach dein Leben ganz leben.

Die Natur hat dich in dieses Leben gebracht, als du geboren wurdest; und sie wird dich zurück in die Welt des Lichts bringen, aus der du einst kamst.

Du magst mutig sein, wenn du dem Unbekannten gegenüber stehst.

Und immer noch…

Sind wir hier, um eine begrenzte Zeit des Zusammenseins zu teilen und eine Geschichte, die wir nur einmal leben. Teile sie ganz. Kämpfe für die Liebe und für die Präsenz, allem zu begegnen, was wir haben.

Gib alles.

Geschrieben mit meiner tiefsten Liebe für meine Urgroßmutter.
Für immer.

Und für dich.
Für eine neue Art, über das Leben nachzudenken.

Kommentare


FÜHLT SICH DEIN HERZ ENTZÜNDET AN?

c-leader-herz-2

Es ist kein Schmerz.
Es ist der brennende Same deiner Zukunft.

Hier ist, was ich glaube:
Wir sind dabei, eine neue Welt zu erschaffen.
Neue Leader erstehen aus dem Unbekannten.
Sie haben ihre Bestimmung lange ausgebrütet.

Fühlt sich dein Herz an, als würde es brennen?
Sprengt es deine Gedanken?

Was wir aus unserer Erfahrung heraus wissen, hilft uns nicht immer dabei zu erkennen, was gerade mit uns geschieht. Vor allem jetzt, da neue Schöpfung die Grundenergie ist.

Die Wunden unseres inneren Kindes aus der Vergangenheit tauchen an die Oberfläche unserer Wirklichkeit. Aber sie sprechen nicht mehr für uns. Dahinter, in den weiseren und tieferen Teilen unseres Selbst, finden wir unser Versprechen. Jede Wunde ist ein Lehrer; und es liegt eine große Ausdehnung für uns darin.

Was ich sehe, sah und tat.

Ich bin aufgewacht, um Gold in meinem Herzen zu sehen, und in vielen anderen Herzen. Meine universelle Existenz und meinen Seelentraum verpackt in einen kleinen komprimierten Samen. Er fühlt sich an wie Goldstaub, exklusiv und luxuriös.

„Explodiere dein Universum,“ sagte sie. twitter

Weil ich mit meinem mystischen Selbst verbunden bin, wusste ich, dass es kein Schmerz war, in dem ich mich verlieren musste. Es waren die Wehen meines Herzchakras, die meine Seelenvisionen gebären. Die Träume starben, das Himmlische nahm Form an. Wenn wir unsere Vorbereitungen gemacht haben, sind wir bereit.

Heilung kommt an verschiedenen Kreuzungen unseres Lebens, um das Heilige zu vereinen, während das Drama ein Trauma hervorbringt. Was ruft, ist folgendes: neue Leader gebären ihre Visionen. Darin liegen tausende von Möglichkeiten, die Zukunft mit ihrer Bestimmung zu erschaffen.

Hast du auch einen Samen in deinem Herzen?

Es gibt keine Möglichkeit, die Schmerzen der Geburt zu vermeiden. Gehe durch deinen Schmerz. Frage deinen Samen: „Was gebäre ich gerade?“

Wenn du nicht so tief mit dir verbunden bist, keine Sorge. Tue einfach das, was vor dir liegt. Deine Seele schickt dir Fragmente, wie einen Faden, du musst sie nur zusammenweben, um den Stoff der Zukunft zu kreieren.

Wie ich es tue?

Es ist nicht leicht. Aber deine Zukunft ist in deinem Herzen.
Wenn es zu schmerzhaft wird, lehne dich zurück und atme. Atme einfach in den goldenen Samen der Zukunft.
Wenn wir der neuen Schöpfung gegenüber stehen, gibt es keinen richtigen oder falschen Weg, nur Wege, die uns inspirieren, einen Schritt zu tun und unsere eigenen Lösungen zu finden.

Ich lasse den Schmerz frei fließen, wenn er kommt.
Ich bitte mein Herz, sich auszuschütten und dann fließe ich die Schöpfung, wo auch immer sie mich hinführt. Ich suche nicht nach Ergebnissen, sondern nach Schöpfung.

Wir brauchen Leader in jeder Ecke der Welt, die neue Lösungen für Veränderung eröffnen. Wir brauchen sie lokal und global. Definiere deinen Bereich. Deine neuen Visionen werden ihn ausfüllen.

Zuerst halte inne und fühle: Worum geht es bei meinem entzündeten Herzen?
Es geht nicht darum, mehr zu tun zu haben.
Stehe dafür ein. Sammle es.
Der Rest ist auf dem Weg.

Die zukünftigen Leader werden mit ihren Herzen führen.
Öffne dich weit. Öffne deine Flügel.

Kommentare


Wolfsfrauen,
ersteht als Leader auf.

Wie du erkennst, ob du zu meinem Tribe gehörst.

Ihre Haare standen zu Berge, als sie Die Wolfsfrau las. Sie wusste, dass Clarissa Pinkola Estés über sie sprach; und dass jemand da draußen in der Welt ihre tiefsten Geheimnisse kannte. Sie hatte sich versteckt gehalten, weil sie dachte, die Welt würde sie nicht mögen.

Es ist wahr: ihre Wildheit wurde von der Natur verstanden, und sie konnte von der Gesellschaft nicht gezähmt werden. Regeln waren fremd für sie. Sie brauchte nicht viel aus der gezähmten Welt, weil sich Heilung in der Natur selbst findet. Sie vertraute ihrer Wahrheit mehr als allem, was ihr jemals gelehrt wurde.

Diese verborgene Frau, das war ich.
Und vielleicht bist du sie auch.

Trotz aller Ängste, Missverständnisse und falschem Glauben ist diese wilde Frau im Innen nicht gefährlich. Trotz der Proteste der gesellschafts-konformen Zellen in meinem Körper weiß ich tief in mir, dass meine mutige innere Wolfsfrau Teamarbeit leiten wird, getragen von tiefer Anerkennung, Teilen und Kooperation unter denen, die mit mir und meiner Vision schwingen. Sie wird meine Führung wachsen lassen, so dass ich mich auf Augenhöhe mit anderen powervollen Leadern in der Welt vernetzen werde.

Sie sucht nach essentiellen Beziehungen und liebt Verspieltheit.
Sie ist loyal und unveränderbar.
Sie gefährdet den Status Quo.
Sie ist erwacht, weil die Krise ihre Weisheit ruft.

Sie ist wachsam; sie glaubt, dass sie in Gefahr ist, wenn sie sich outet.
Aber das ist eine Illusion.
Sie ist nicht mehr in Gefahr.
Im Gegenteil, meine Wolfsfrau ist eine powervolle Leaderin.

Ich weiß, dass viele von euch auch Wolfsfrauen sind, weil ihr liebt, was ich schreibe. Ich habe sie gebeten, mir die Zeichen ihrer Präsenz zu zeigen, damit ich sie mit euch teilen kann. Aber vielleicht magst auch du den Spuren folgen und die Zeichen der Wolfsfrau in dir finden.

Die Wolfsfrau ist ein natürliches Wesen.
Sie fühlt und riecht dich umgehend.
Sie spürt intuitiv, wer du bist. Sie kennt deine Natur und wird Distanz halten, wenn du nicht mit ihr resonierst.
Sie wird keine Fälschungen oder verzerrte Essenzen tolerieren.

Die Wolfsfrau, die Kraft der weiblichen Urinstinkte, ist ein zukünftiger Leader der Menschheit.

Ich kann nicht aufhören von ihr zu träumen.
Sie jagt durch meine Nächte und ich kann ihren Pelz in meinen Tagträumen spüren. Sie fühlt sich gut an.
Sie ist darauf eingestimmt, Führung als ihren Beitrag für die neu erstehende Welt zu nutzen. Sie ist diejenige, die mich mitten in der Nacht aufweckt, und mich drängt, Dinge zu benennen und die Träume aufzuschreiben, die in meinem Bauch heranwachsen.

Bist du wachsam für die Zeichen der Wolfsfrau in dir?
Ihre Zeichen sind:

: Sie vertraut ihrem ersten Gedanken.

Sie ist bereit, mich zu bearbeiten, bis ich meine animalischen Instinkte wieder zurückgewonnen habe.
Sie ist diejenige, die in ihren Knochen weiß. Sie erschüffelt die falschen und die wahren Essenzen.

Ich habe meinen ersten Gedanken oder Impuls schon so viele Male übergangen, und ich habe jedes Mal einen teuren Preis dafür gezahlt.
Wenn meine innere Wolfsfrau sich gegen eine Person aufgebäumt hat, unterdrückte mein kultivierter Geist den Instinkt: „Ach komm, du schon wieder? Du bist immer so kompliziert, du bist immer zu viel.“ Dann kam der gefährlichere Teil: Mein Geist und meine soziale Konditionierung überredeten mich, nett zu spielen. „Gib der Person eine Chance“, sagte die Stimme. Aber es war schon entschieden: mein erster Gedanke war ein klares Nein.

Ich bin auch in die andere Richtung gegangen: Ich habe meine kultivierte Persona missachtet und meiner Wolfsfrau in der Tiefe zugehört. Einmal bin ich mitten in der Nacht verschwitzt aufgewacht, als mir ein klebriger Verkäufertyp versprochen hatte, mein Buch über Nacht erfolgreich zu machen. In dieser Nacht wusste ich, dass es nicht richtig war. Ich wartete in meinem Bett, erschauernd über das Wissen in meinen Knochen. Und in dem Moment, wo man jemanden morgens anrufen kann, nahm ich mein Telefon: „Du bist aus dem Vertrag draußen. Keine Diskussion, einfach, weil meine Wolfsfrau nicht einverstanden ist.“ Ich habe es wieder getan, als ich mich selbst zu jemandem sagen hörte: „Wir müssen unsere Zusammenarbeit beenden, weil ich mich nicht gut mit dir fühle.“

: Sie lauscht mit ihrem sechsten Sinn.

Sie achtet auf die Reaktionen der Natur. Wenn die Tiere um sie herum unruhig werden, hört sie zu. Dem Hund, der bellt, den Vögeln, die wegfliegen, den Pflanzen und der Stille der Natur. Sie hört zu.

Vor kurzem kam eine potentielle Käuferin in mein Haus. Als sie ankam, konnte ich sie spüren und der freundliche Nachbarshund begann zu bellen. Da wusste ich, dass die nicht die Käuferin war. Der Hund hatte mich informiert, noch bevor ich sie gesehen hatte. Als ich ihr den Garten zeigte schauten meine Pflanzen weg. Ich habe es gespürt. Meine Wolfsfrau wusste es. Natürlich wusste sie es.

Glaube mir, ich habe meine Wolfsfrau tausend Mal missverstanden und dachte, ich wäre einfach neurotisch. Seit ich meiner inneren Natur lausche, weiß ich. Sie hat mich in die Dualität der Ausdrücke geführt, wo der Stoff des Lebens pulsiert.

Ich will sie sein, meine Wolfsfrau, und sie will ich sein.
Zuhause in ihrer Wildheit reißt sie gefährdende Zäune nieder.
Sie ist wild in ihrer Essenz. Sie ist voll von offener Empathie.
Ich habe sie verinnerlicht und ich lausche ihrem Herz. Immer noch kommt sie mir näher.
Sie lehrt mich, den Preis zu zahlen, wenn ich sie ignoriere. Sie atmet laut, so dass sie nicht ignoriert werden kann.

: Sie will die Wahrheit sehen, also erscheint sie. Und sie wird aggressiv, wenn die Wahrheit kompromittiert wird.

Sie hat ein zweites Gesicht. Sie kann eine zweite Schicht sehen, die die materielle Realität überlappt. Dieses zweite Gesicht erscheint wie ein Stück Gaze, das über Menschen gelegt ist, die vorgeben etwas zu sein, was sie nicht sind.

Ihre innere Welt resoniert schneller als ihr Geist. Ihre Haut fröstelt in der Präsenz von Falschheit.

Wenn ich in meiner Natur zentriert bin, erscheinen die Dinge oft wie unter einen zweiten Haut. Es kann eine Schicht sein, die aus früheren Zeiten über einer Landschaft liegt, oder Menschen, die aussehen, als hätten sie eine Maske.

Ich verurteile es nicht mehr; ich bin neugierig auf diesen besonderen Ausdruck von mir selbst. Jetzt höre ich zu, wenn meine Haut schmerzt, und ich erlaube mir, mit gewissen Menschen aggressiv zu sein. Ich wage es, meinen Instinkt zu spüren.

Es geht nicht darum, Menschen zu verurteilen, sondern das heilige Harz zu finden, das gemeinsame Visionen erschafft, die Nobilität von großartigen Zusammenkünften inmitten von gleichgesinnten Seelen. Es lächelt durch mich. Und wenn das passiert, dann ist es immer gut. Wie bei der virtuellen Assistentin, die zugestimmt hat, mit mir zu arbeiten und mein Gefühl von goldenem, warmem Honig, der durch meine Adern fließt, oder beim Verschmelzen mit Menschen in einem kollektiven, kompromisslosen Ausdruck von „Ja, wir wollen das.“ Es ist so klar.

Ich schreibe das, weil ich dich rufe, Wolfsfrau.
Ich habe dich so lange vermisst.
Stehe auf und träume, so dass du alles entwickelst, was du brauchst, um die Zukunft zu führen.

Sie ist nahe.

Wie Wölfe Flüsse verändern
Sie ist die Heilung des Ökosystems. In unserer Gesellschaft, in unseren Körpern, in unserem Geist.

Und fasse dir ein Herz: Wenn du dich nicht von der Wolfsfrau angezogen fühlst, dann bist du vielleicht eine Hirschkuhfrau, eine von Maria Magdalenas Tribe.
Oder du gehörst zum Tribe meiner Schwester, der Büffelfrau MaRa.

Jeder Tribe hat seinen unverwechselbaren und revolutionären Führungsstil. Sie alle werden gebraucht.

Ich musste dies aus meiner Sprachlosigkeit heraus schreiben. Es lies Licht auf mein Herz scheinen.

Schreibe mir eine kurze Nachricht, bitte.
Wenn es wahr ist, dann erzähle mir: „Ja, ich bin eine Wolfsfrau und ich weiß, dass du da bist.“

Kommentare


Mehr · May 7, 2015 · · populär

LASSE GESCHENKE FÜR DIEJENIGEN ZURÜCK, DIE NACHKOMMEN.

Warum ich La Lumière verlasse.

Ich bin hier, um eine Revolution zu starten. Ich bin hier, um eine neue Spiritualität zu inspirieren, eine Spiritualität jenseits von Religion. Ich bin hier, um die alten Spuren verkörperter Erleuchtung einzusammeln und sie für das 21te Jahrhundert upzudaten. Ich bin hier, um die weibliche Spiritualität wieder zu erobern und die weibliche Seite der Schöpfung zu repräsentieren.

La Lumière, mein Ashram, ist zu verkaufen.

Offiziell suchen wir nach der richtigen Person, die zur richtigen Zeit kommt.

Ich habe La Lumière mit tiefer Liebe und mit meinen eigenen Händen Stein für Stein aufgebaut. Es war meine Aufgabe, weit weg von zuhause einen Ashram aufzubauen, um meine Hingabe an meine innere Führung zu bekunden. Mein Ziel war es, denen, die mir folgen, zu zeigen, wie sie in sich selbst, ins Leben und in Gott vertrauen.

Vor zwei Tagen habe ich wirklich realisiert, was ich hier gemacht habe: Ich habe einen Tempel aufgebaut, in dem sich das Göttliche und die Erde vereinen. Es kommen Menschen hierher und tauchen in Glückseligkeit ein, weil sie wissen, dass ihre Seele zuhause ist.

La Lumière ist der zauberhafteste Platz, den ich kenne. Die Schleier zwischen den Welten sind voller verborgener Geheimnisse. Die Devas sind so nah, dass sie deine Haut berühren, wenn du durch den Garten wanderst. Frieden fühlt sich fleischlich an und die Schwingung von Glücklichsein umgibt dich überall. (Ich werde weinen, wenn ich gehe, aber ich weiß, dass für mich jetzt Zeit ist zu gehen.)

Ein Ashram ist ein Ort, der das Heilige ehrt.
An dem Himmel und Erde sich küssen.
Ein Himmel, in dem Menschen ihre Seele wieder spüren.
Ein Heiligtum, wo das Licht regiert.

Dieser Garten ist gereift und bereit, seine neuen Hüter der Heiligkeit zu umarmen, um die Reihe seelenvoller Träume aufzubauen und fortzuführen.

wieder-entdecken, wieder-vereinen, wieder-auftanken, wieder-erinnern, sich wieder regenerieren twitter

Wenn wir in der Tiefe verstehen, dass das Leben unser Einweihungsweg ist, dann gebären wir Tradition. Es ist wichtig zu verstehen, dass jede Schöpfung eine Geburt (lies hier, warum ich vor vielen Jahren meinen Ashram aufgebaut habe), einen Höhepunkt und ein Ende hat. Wenn wir das in unseren Knochen wissen, sind wir eins mit dem Universum. Meine Zeit ist nun gekommen weiterzugehen und Chocolat anzuschauen, um meine radikalen Wurzeln zu erinnern.

Ich bin bereit, meinen Himmel auf Erden zu verlassen und weiter zu fließen. Meine Exploration führt mich in ein offenes Land. Ich schaue nach innen. Ich verliere meinen Weg bewusst. Ich habe einen Tempel aufgebaut; jetzt ist es Zeit für mich den nächsten zu erbauen.

Die Wurzeln der Tradition rufen uns, Räume zu erschaffen, wo andere eintreten und eine neue Geschichte aufbauen können. Wenn wir zur nächsten und größeren Version unserer selbst werden wollen, dann müssen das Vertraute verlassen. Wir sind aufgefordert, Geschenke zurückzulassen, so dass die anderen auf unser Erbe aufbauen können.

Meine Hingabe ist mein Kompass, dem andere folgen können. twitter

Wir tragen alle Visionen in uns, die der Menschheit dienen, die dem Wohle aller dienen. Wenn ich könnte, würde ich jeden Tag einen Ashram erbauen, in jeder Umgebung. Das ist mein Erbe und meine Tradition: zu inspirieren. Ich hoffe, dass ich viele Menschen inspiriert habe, ihren eigenen Ashram aufzubauen und ihn mit ihrer Sehnsucht zu füllen: Wie sie Gott und das Universum lieben wollen, und mit großartigen Ritualen gefüllt mit Licht und Hilfe, um die reinste Schöpfung auf die Erde zu bringen. Ein Ort, an dem wir das heilige Licht erinnern, das wir sind.

Wir sind das Nadelöhr, ein Zeittor zu einer neuen Schöpfung. Hier lassen wir unsere alte Haut hinter uns und transformieren. Frage dich: Welche alten Schichten sind abgetragen? Sei mutig genug, um neue Dimensionen zu erkunden.

Was mich angeht: Ich bin auf meinem Weg, dieses unerforschte Neuland der Schöpfung zu entdecken. Mein neuer Tempel ist schon spürbar. Aus dem Chaos heraus wird das Neue geboren.

Ich folge nun dem Wind und hinterlasse meine Geschenke für die richtige Seele.

Also, bist du der neue Eigentümer von La Lumière?
Wir suchen dich.
Wir umarmen dich. Als Teil unseres heiligen Vertrages.

Ewige Liebe,


Kommentare


Mehr · April 16, 2015 · · gaben, inspirierte wahrheit, populär

DU HAST DEIN POTENTIAL IN VERGANGENEN LEBEN AUFGEBAUT UND ES IN DIESES LEBEN MITGEBRACHT.

Lass mich dir zeigen, wie du es wieder einsammelst.

p-positive-inkarnationen

Copyright @ Robert Gendler

Die Theorie aller Dinge:

Du bist eine reisende Seele. Du hast schon vor diesem Leben gelebt und frühere Leben erfahren. Du bist die Summe deiner vergangenen Erfahrungen und Reisender in die Zukunft. Deine Seele ist auf einer Reise sich auszudehnen, zu lernen und Erfahrungen zu sammeln. Betrachte das Leben als beständiges Lernen, weil es genau das ist. Du bist gut ausgebildet. Du bist ein festgelegter Charakter. Du hast dich selbst sehr gut für dieses Leben vorbereitet. Erinnere dein Potential.

Du bist deine Vergangenheit.

Wir können langsamer werden und unsere Erinnerungen einsammeln. Dein Erbe ist eine Vielfalt von Kulturen.

Du bist deine Gegenwart.

Genieße das Jetzt. Versuche auch eine bessere Person zu sein. Dehne aus, wer du bist.

Du bist deine Zukunft.

Erfahre die Veränderungen und werde Zeuge der Geschwindigkeit der Zukunft. Die Aufregung, das Unerwartete, das ewige Unwissen. Wir können Dinge schöpfen, die das Unaussprechliche enthüllen.

Lass uns zum guten Karma kommen. Ich habe lange Zeit Rückführungsarbeit mit Menschen gemacht. Und ich hatte die Fähigkeit, die früheren Leben der Menschen zu sehen, die ins heute durchscheinen. Ich habe mich immer mehr für die Kräfte interessiert, die die Seelen verkörpert haben und wie die Menschen diese Kraft wieder in ihr Leben bringen können.

Schau, wir denken, dass das alles vor uns verborgen ist, oder vielleicht auch in uns: Warum wir hier sind und wer wir sind. Aber du hast auch die Möglichkeit, dich mit den Inkarnationen zu verbinden, die dich für dieses Leben vorbereitet haben.

Deine Essenz ist eingebettet in Schichten der Zeit, in verbundene Momente deiner eigenen Synthese und sie erzählt die Macht deiner ursprünglichen Geschichte. Es ist alles miteinander verbunden und alle Aspekte beeinflussen einander.

Es ist egal, in welcher Lebensphase du dich gerade befindest oder welchen Job du hast: Du bist die Summe all dessen, was du jemals warst und sein wirst. Wir erlösen unsere Versklavung durch die Zeit, wenn wir das geparkte Potential erkennen, das wir selbst durch endlose Zyklen des Lebens und der Erfahrungen für uns aufbewahrt haben.

Die Schönheit aller Dinge

Eine Seele ist ein erfahrenes, multikulturelles Wesen. Mit wunderschönen ethnischen Explosionen erinnerst du das Potential, die Power und Weisheit, die du mit dir bringst und wirst reicher dadurch.

Du bist schon ein Experte, der die Zukunft formt. Du hast viele Tempel erbaut, Befreiung in Höhlen gefunden, Bücher geschrieben, das Rad erfunden und viele Leben gerettet. Vielleicht warst du ein Führer oder ein Entdecker neuer Welten in deinen früheren Leben. Mit einer neuen Erfahrung unseres wirklichen Selbst können wir uns in die vorwärtsgerichtete Geschichte unserer Potentiale entwickeln. In dir schlafen die Gene eines Genies, die wahrer Innovatoren. Tauche dorthin, wo du noch schläfst und du kannst beginnen, auf einen unerschöpflichen Reichtum wunderschöner Informationen in dir zuzugreifen, die nur darauf warten, eine extrem-maßgeschneiderte Zukunft zu erschaffen.

Wenn wir realisieren, dass wir in früheren Leben mächtige Größe entwickelt haben, verändert sich Karma von etwas Negativem zu etwas Positivem.

Lass uns herausfinden, wo du Größe entwickelt hast.
Du kannst das tun.

#LiebePositivität

Welche Potentiale hast du in dieses Leben mitgebracht? Tauche in deine Träume ein und vertraue den natürlichen Ahnungen deiner persönlichen und kulturellen Geschichte. Es gibt Zusammenhänge zwischen Kulturen und die Archäologie unserer Seelen verbindet Zukunft und Vergangenheit.

Dein Werkzeug, um den Reichtum der Erfahrung zu sichern ist dich einfach zu erinnern. twitter

Die Leichtigkeit aller Dinge, oder Wie du die richtigen Fragen stellst.

FRAGE DICH SELSBT:
In welchen 3 oder 4 Leben habe ich die höchste Entfaltung meiner Qualitäten erreicht?
Nimm dir ein Tagebuch oder ein Blatt Papier und lasse Gott deine Hand führen, während du schreibst:

In welchem Teil der Welt?
Scanne die Welt, du kannst auch google maps nutzen, bis die Orte aufleuchten.

In welcher Zeit hat es stattgefunden?
Schreibe dir eine Zahl auf. Sei nicht schockiert, wenn du 10.000 oder 30.000 vor Christus aufschreibst. Es gab hoch-entwickelte Zivilisationen wie Atlantis und Lemurien.

Bücher, Filme und Kulturen, die dich faszinieren oder mit dir in Resonanz sind, können dir als Indikatoren dienen.

In welcher Kultur habe ich gelebt?
Wer bist du? Was machst du? Beschreibe es. Wie fühlt es sich an? Male Bilder.

Was muss ich über dieses Leben wissen?
P.S.: Nicht jeder war Cleopatra, Maria oder Maria Stuart. Komm darüber hinweg. Die Geschichte wurde von Imitatoren und Imperialisten geschrieben. Kulturen werden von Memoirenschreibern gehandelt.

Welches Potential habe ich in diesem Leben kultiviert? Welche Art von Genie habe ich gelebt?
Gib deinen Potentialen Namen, Qualitäten, Farben und Geschmäcker.

Wie kann ich dieses Potential jetzt in mein Leben bringen? Was muss ich tun, um es zu verkörpern?
Fließe hinein. Du hast es schon einmal erreicht, es ist mit dir gereist. Nutze es weise.

Ich hoffe, dass du Spaß hast. Ich schreibe dies mit den Räumen der Ewigkeit als meine Interpunktion.

Ich schreibe es als einstige tief Liebende, die mit Jesus wanderte #TiefeLiebe, als frühere Königin mit einem Löwenherz und vielen Feinden #WeiblicheFührungskraft, und als Frau, die in den Höhlen von Mount Neru Selbstheilung lehrte #MachtdesLichts. Dies sind einige meiner Inkarnationen, die mein heutiges Leben beeinflussen. Was sind deine?


Kommentare